Staglieno

Der Staglieno Friedhof ist einer der wichtigsten monumentalen Friedhöfe in Europa. Er wurde im Jahre 1851 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und für die Weite seiner imposanten Gräber wird es oft wie ein wahres Freilichtmuseum betrachtet. Er war und ist - für seine Schönheit - ein Ziel für Künstler und Schriftsteller. Sie kamen und kommen noch heute von überall her: Ernst Hemingway nannte es eines der Wunder der Welt.
Es gibt berühmte Söhne von Genua und andere Prominente wie Giuseppe Mazzini, Ferruccio Parri, der Komponist der Nationalhymne Italiens Michele Novaro, der Schauspieler Gilberto Govi, Liedermachers Fabrizio De André, der Schriftsteller Fernanda Pivano, der Dichter Edoardo Sanguineti, Constance Lloyd (Ehefrau von Oscar Wilde), Nino Bixio und Stefano Canzio welche hier begraben sind.




Kommentare sind deaktiviert